Angststörung heilbar

Ist eine Angststörung heilbar ? So stand es auf der Website des Berufsverbandes Deutscher PsychologenInnen BDP – Stand Sept. 2017 | July 2019 ist Artikel gelöscht © Angst vor Menschen.de — In allen 3 Kliniken, in denen ich zum stationären Aufenthalt war, wurde uns Angsterkrankten wortwörtlich oder sinngemäß von Beginn an gesagt: "Wir können sie nicht heilen, aber wir können ihnen beibringen, besser damit umzugehen und zu leben.“ Rums. Angststörung heilbar zu 80% vs. Angststörung nicht heilbar ? Da stellen sich doch einige Fragen: Was bedeutet in diesem Zusammenhang „geheilt“ ? Definition bitte. Gilt das für jede Ausprägungsstärke und Art einer Angsterkrankung ? Als ich meine Fachärztin und Therapeutin zu Beginn meiner 2. ambulanten Therapie 2017 fragte, ob sie Leute kenne, die von ihrer Angststörung mittels Psychotherapie, ohne Medikamente, geheilt wurden, sagte Sie freudig : „Oh ja, viele“. Auf mein Nachhaken, dass ich damit Leute meine, die [...]

2019-12-19T17:04:38+01:0025 März, 2019|0 Kommentare

Panikattacken loswerden ohne Konfrontation

Panikattacken loswerden - ohne Konfrontation ? Panikattacken loswerden ohne hartes Gegenüber © ANGSTvorMENSCHEN.de - It's-me-neosiam-on-Pexels.com Ist es möglich, seine Angst- und Panikattacken zu verlieren, ohne harte Konfrontation ? Der Traum aller Angsterkrankten wird wahr - oder ? Nun bin ich nach allen Seiten offen für alles, was nur irgendwie gegen die verfluchten Ängste hilft. Ich meine, wenn eine Form der Behandlung auch nur einem Angsterkrankten hilft, hat sie doch ihre Daseinsberechtigung. Jetzt bin ich unter der Webadresse "Panikattacken-loswerden.de" auf einen Heilpraktiker gestoßen. Der behauptet, dass es möglich ist, mit seiner Methode die krankhaften Ängste zu überwinden bzw. gar loszuwerden, und zwar ohne Konfrontation mit den Ängsten des Betroffenen. Ohne Exposition ? Kann das sein ? Gibt es sowas ? Ich meine, bei manchen wirken die Globuli und Hypnose auch gegen die Angststörung. Aber ich bin skeptisch, und meine Ärztin auch. Hat jemand Erfahrungen mit dem Heilpraktiker / Betreiber [...]

2019-09-15T14:34:59+02:0018 März, 2019|0 Kommentare

Angsttagebuch Januar 2019

Angsttagebuch KW 4 / 2019 Doxepin / Aponal Sa. 26.1.2019 60|60|20 mg Doxepin-Tropfen(Aponal); Fluoxetin/Prozac 20|20|15 mg; Angst-Schwindel. Was ist den heute los ? Gleich nach dem Aufstehen Angstschwindel. Hatte ich jetzt schon länger nicht mehr. Stelle fest, dass ich die letzten Wochen denke als ob ich 74 wäre. Das wars, da kommt nix mehr, das wird nicht mehr besser. Ich suche nach einer passenden Partnerin und könnte dann zum Date nicht mal ohne Tavor eingenommen zu haben hin. So ein Wahnsinn, so ein Irrsinn. Ich kanns nicht glauben. Spüre, wie mir während des Schreibens jetzt die Angst aufsteigt, unsicher werde, wenn ich an ein Treffen denke. Es ist nicht zu glauben, es ist nicht zu glauben. — Fr. 25.1.2019 60|60|20 mg Doxepin-Tropfen(Aponal); Fluoxetin/Prozac 20|20|15 mg; Hab mit dem Doc jetzt die Medis besprochen. Er meint, ich solle mit der Dosis höher gehen. Ruhig etwas kräftig und wenns noch [...]

2019-09-15T14:46:22+02:0018 März, 2019|0 Kommentare

Angsttagebuch KW 6

Angsttagebuch KW 6 / 2019 Doxepin / Aponal Die. 5.2.2019 70|70|20 mg Doxepin-Tropfen(Aponal); Fluoxetin/Prozac 20|20|15 mg; ca. 25 mg Quetiapin; — Ich möchte mich endlich mal wieder gut fühlen und nicht nur ohne Angst sein. Aber ich muß zufrieden sein, wenn mich die Angst in Ruhe lässt, verstehst du ?

2019-09-15T14:50:34+02:0018 März, 2019|0 Kommentare

Cannabis gegen soziale/generalisierte Angststörung – Erfahrung

Medizinisches Cannabis bei Angststörung - Erfahrungen Medizinisches Cannabis als Medikament © Angst-vor-Menschen.de - DavidCartinez-Pixabay Ist medizinisches Cannabis ein alternatives Medikament gegen Angststörungen oder nur ein vorgeschobenes Argument für den Freizeitkonsum ? „Die Dosis entscheidet, ob Medizin oder Gift“ Alleine diese rote Zeile gibt die Antwort auf oben aufgeworfene Frage. Jeder vernünftig und verantwortungsvoll denkende Mensch müßte zustimmen, wenn schulmedizinisch alles probiert wurde und man medizinisches Cannabis als das ansieht, was es sein kann: ein weiteres Medikament. Nicht mehr und nicht weniger. Es ist einen Versuch wert. Meine Antwort: Ich sage „Ja“ aufgrund meiner Erfahrungen mit Cannabis bei Angststörung. Ich hatte eine staatliche Ausnahmegenehmigung und davor bekam ich von meinem Hausarzt Sativex-Tropfen und Dronabinol verschrieben (mehr dazu an anderer Stelle). Ja, wg. der verantwortungsvollen und hilfsbereiten Ärzte, mit denen ich zu tun hatte. Aber auch der Austausch mit Betroffenen, die regelmäßig, ärztlich verordnet und betreut, Cannabis gegen Angststörung verwenden, bestätigt, dass [...]

2020-10-17T14:04:49+02:0018 März, 2019|0 Kommentare
Nach oben