Aufrufe: 0

Aus dem Nebel wohin des Weges mit Sozialer Angststörung

Soziale Angststörung – Der ungewisse Weg © Angst vor Menschen

Mi. 04.12.2019

20|20|15 mg Fluoxetin,    25|25|0 DoxepinTropfen, Opipram 50 mg  100|50|0

8 Wochen sind es heute genaudass ich nicht mehr rauche. Wer hätte das gedacht ? Ich nicht. Ich war mir sicher, dass ich es kein zweites Mal mehr schaffe, das Rauchen aufzugeben. Eher noch mehr rauchen, da ich ja gern geraucht habe und es wie ein Stück Halt war. Wie ein rutschfester Griff zum Festhalten bei Angst und Unsicherheit, zum Zeitbewältigen und überwinden.

Bin jetzt noch nicht ganz sicher, ob ich darüber reden/schreiben soll. Habe noch nicht das komplette Gefühl im Sinne von “jetzt habe ich es hinter mir”. Rückfälle habe ich ja nun auch in anderer Sache heftig erlebt.

Und wie kam es nun ? Ich ging morgens um 10 Uhr ausser Haus und merkte unterwegs zum Auto: Zigaretten vergessen. Verdammte Alters-Vergesslichkeit, kurze Wut. Zurück wollte ich nun nicht mehr gehen, zumal ich nur einen kleinen Einkauf machen wollte. OK, in ner halben Stunde bin ich wieder da, das geht jetzt ohne. Es wurden anderthalb. 11.30 Uhr zuhause (kurz vor mittagessen) dachte ich, ach ich mach mir gleich meinen Mittagskaffee und Honigzopf dazu und rauche erst hinterher eine. 12.15 Uhr Zeit zum Gassi, ach ich probiers mal ohne heute beim laufen in der Wiese.

Grund zur Freude auf Sozialphobiker.de Naja, und so ging das weiter, ohne dass ich stark mit mir zu kämpfen gehabt hätte. Also etwas zusammennehmen mußte ich mich schon, aber eben nicht kämpfen, schon gar nicht stark kämpfen. Also meiner überaus starken Selbstdisziplin habe ich das nicht zu verdanken. Nein, das war eindeutig Gott, die Macht, die All-Macht. So sehe ich das.

Der schwerere Teil war eher nach 4 Wochen und längerer Abstinenz als zu Beginn. Dachte immer, ich kann nicht mal bis zur Wiese mit dem Hund laufen ohne Zigarette und bin dann – plötzlich ? – Nichtraucher. Würde aber schon gern rauchen, gerade hier am PC, wenn ich schreibe. Und trotz dieser Gedanken habe ich “einfach nicht geraucht”. Ich weiß auch nicht genau, wie ich die ganze Zeit über das durchgezogen habe. Das kann nur die Über-Macht gewesen sein.

Fluoxetin 20 mg Neuraxpharm, Doxepin-Tropfen, Quetiapin retard, Quetiapin Erfahrung, Quetiapin 25 mg, Quetiapin 50 mg