Medikamente gegen Angst

Antidepressiva, Benzodiazepine, Neuroleptika,…egal, Hauptsache diese verdammten Ängste hören endlich auf, und zwar schnell.

Sozialphobiker, Sozialphobie

Medikamente gegen Angst © Angst vor Menschen.de-Pill Qimono on Pixabay

Ich will hier zusammentragen, was mir an Medikamenten gegen Angst über den Weg läuft, bei meinen Recherchen . Auch solche im Off-Label-Use (ursprünglich für eine andere Krankheit gedacht und zugelassen). Zusätzlich und ganz besonders jene Medikamente, die bei Diagnose Sozialphobie /soziale Angststörung verordnet werden und wurden. Denn für mich ist wichtig zu wissen, was ich nehmen kann beim Umgang mit Menschen (bisher sehr wenige).

Denn diese Angst-Medikamente helfen mir auch gegen meine anderen Ängste, z.b. Höhenangst,  Klaustrophobie oder generalisierte Angststörung. Umgekehrt jedoch hilft mir ein Medikament, das z.b. gegen Existenzangst oder generalisierte Ängste hilft, nicht gegen meine soziale Angststörung.

Angst allgemein:

  1. Abilify
  2. Adjuvin
  3. Alprazolam
  4. Amisulprid
  5. Anafranil
  6. Anxut
  7. Aponal
  8. Atosil
  9. Aurorix
  10. Avalox
  11. Baclofen
  12. Baldrian
  13. Beloc-Zok
  14. Biso-lich /-hexal /-prolol
  15. Brintellix
  16. Bromazanil
  17. Bromazepam
  18. Busp
  19. Carbamazepin
  20. Cipralex
  21. Cipramil
  22. Circadin
  23. Citalopram
  24. Clomipramin
  25. Concerta
  26. Cotrim
  27. Cymbalta
  28. Diazepam
  29. Dipiperon
  30. Dociton
  31. Doxepin
  32. Dronabinol
  33. Efectin
  34. Elontril
  35. Esketamin
  36. Euthyrox
  37. Fluanxol
  38. Fluoxetin
  39. Fluspi
  40. Fluvoxamin
  41. Frisium
  42. Gabapentin
  43. Haloperidol / Haldol
  44. Hoggar N
  45. Imap
  46. Inderal
  47. Insidon
  48. Invega
  49. Ixel
  50. Jarsin
  51. Jatrosom
  52. Johanniskraut
  53. Ketamin
  54. Laif
  55. Lamictal
  56. Lasea
  57. Leponex
  58. Lexotanil
  59. Lithiumcarbonat
  60. Lorazepam
  61. Lyrica
  62. Med. Cannabis – Blüten
  63. Melperon
  64. Metoprolol
  65. Milnacipran
  66. Milnaneurax
  67. Mirena
  68. Mirtabene
  69. Mirtazapin
  70. Motilium
  71. Neurapas
  72. Neurexan
  73. Neuroplant
  74. NeurotoSan
  75. NuvaRing
  76. Opipramol
  77. Oxazepam
  78. Paroxat
  79. Paroxetin
  80. Paspertin
  81. Perazin (nach Quetiapin)
  82. Pravastatin
  83. Promethazin
  84. Quetiapin
  85. Ramipril
  86. Remergil
  87. Ritalin
  88. Rivotril
  89. Saroten
  90. Sativex
  91. Sedariston
  92. Seralin-Mepha
  93. Seroquel
  94. Seroxat
  95. Sertralin
  96. Solian
  97. Solvex
  98. Stablon
  99. Tafil
  100. Tavor
  101. Temesta
  102. Tianeurax
  103. Topiramat
  104. Tresleen
  105. Trevilor
  106. Trimipramin
  107. Trittico
  108. Valdoxan
  109. Valium
  110. Valocordin-Diazepam
  111. Venlafaxin
  112. Vomex
  113. Wellbutrin
  114. Xanax
  115. Yentreve
  116. Zoloft
  117. Zolpidem
  118. Zopiclon
  119. Zyprexa

Sozialphobie:

  1. Alprazolam
  2. Amineurin
  3. Amisulprid
  4. Amitriptylin
  5. Anafranil
  6. Aponal
  7. Atosil
  8. Aurorix
  9. Baclofen
  10. Biso-lich /-hexal /-prolol
  11. Brintellix
  12. Bromazepam
  13. Busp
  14. Cipralex
  15. Cipramil
  16. Citalopram
  17. Clomipramin
  18. Cymbalta
  19. Diazepam
  20. Doxepin
  21. Dronabinol
  22. Efectin
  23. Efexor
  24. Elontril
  25. Fluanxol
  26. Fluoxetin
  27. Fluvoxamin
  28. Insidon
  29. Ixel
  30. Jatrosom
  31. Laif
  32. Lasea
  33. Lorazepam
  34. Lyrica
  35. Med. Cannabis – Blüten
  36. Mirtazapin
  37. Mutan
  38. Neurexan
  39. Opipramol
  40. Paroxat
  41. Paroxedura
  42. Paroxetin
  43. Rivotril
  44. Sativex
  45. Seroquel
  46. Seroxat
  47. Sertralin
  48. Solian
  49. Stablon
  50. Tafil
  51. Tavor
  52. Taxilan
  53. Tianeurax
  54. Trazodon
  55. Tresleen
  56. Trevilor
  57. Trimipramin
  58. Trittico
  59. Truxal
  60. Valdoxan
  61. Venlafaxin
  62. Vortioxetin
  63. Wellbutrin
  64. Xanax
  65. Xanor
  66. Zeldox
  67. Zoloft
  68. Zyprexa

Hilfreich gegen meine Sozialphobie:

  1. Tavor / Lorazepam
  2. Alprazolam
  3. Atosil Tropfen
  4. Biso-lich /-hexal/-prolol
  5. Sativex

Alle nur bedingt und nicht dauerhaft.

Ein gutes Medikament gegen Angst soll schnell und dauerhaft wirken. Deshalb muß man hier, meiner Erfahrung nach, zwischen kurz- und langfristiger Einnahme einen Trennstrich ziehen, auch wg. Suchtgefahr. Dasselbe gilt auch für kurzfristigen (5 min – 24 Std.) Wirkungseintritt sowie für langfristigen (z.b. 3 Wochen oder 4 Monate).

Medikamente gegen Angst, Medikamente gegen Angst und Panik, Medikamente gegen soziale Angststörung, Medikamente gegen generalisierte Angst, Anti-Angst Medikamente, soziale Phobie Medikamente Erfahrungen;