Angsttagebuch KW 16 / 2020

© Angst vor Menschen + JC-Gellidon-on Unsplash.com Gut ! Ich fühle mich gut, heute morgen um 7.25 Uhr, 1 Stunde nach der Tabletteneinnahme bekam ich das gute Gefühl. Es sind jetzt 3 ½ Wochen, seitdem ich Doxepin ausgeschlichen habe und Amitriptylin gleichzeitig einschleichen mußte. Und was soll ich sagen ? Bisher hat es zufriedenstellend geklappt, außer 2 kleineren Angstdurchbrüchen und anderen Nebenwirkungen (Wasserlassen, Verstopfung, Libidoverlust, trockener Mund). Ich freue mich echt, dass der Übergang von Doxepin-Tropfen zu Amitriptylin so relativ reibungslos gegangen ist, hinsichtlich meiner psychischen Verfassung. Die physischen Nebenwirkungen machen mir schon auch zu schaffen. Vor allem die Verstopfung kann gefährlich werden, wie ich zu Beginn der Doxepineinnahme feststellen mußte. Und ähnlich läuft es hier mit Amitriptylin. Als ich nämlich nach 5 Tagen endlich aufs stille Örtchen mußte, konnte ich diese 7-8 Meter von meinem Zimmer aus fast nicht mehr laufen. Die Menge hat so arg im [...]